Aktuelles
Impfen für Afrika - Aktionstag 8. Mai 2018
Hat Ihr Hund oder Ihre Katze Darmparasiten?
Blutdruckmessung
Impfen für Afrika - 2017
Sichere Katzenhalsbänder
 
Informationen

Tierärztliche Praxis
für Kleintiere
in Freiberg am Neckar

Friedenstrasse 7
71691 Freiberg a.N.

Telefon: 0 71 41-9 74 75 75
info@kleintierpraxis-freiberg.de

 _____________________________

Sprechzeiten:

Mo | Di | Do:
10:00 - 12:00 Uhr
16:00 - 18:30 Uhr

Mi und Fr
Terminsprechstunde

Startseite > Leistungen > Operationen

Operationen

Hinter den Kulissen - im Operationssaal - werden bei uns täglich Hunde, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen, Ratten und andere Tiere operiert.

Unsere Narkosen entsprechen den neuesten Standards.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Was ist eigentlich eine Narkose?

Eine Narkose ist ein durch Medikamente herbeigeführter Zustand der Bewusstlosigkeit und Schmerzlosigkeit (Analgesie), der mit Muskelerschlaffung einhergeht.

Die Wahl des Narkosemittels richtet sich nach der Art der Operation und dem Zustand des Patienten.

Man unterscheidet Injektions- und Inhalationsnarkose. Bei der Injektionsnarkose wird dem Tier das Narkosemittel in die Vene oder den Muskel gespritzt. Bei der Inhalationsnarkose wird zunächst eine sogenannte Prämedikation gespritzt, die das Tier schläfrig macht, danach wird ein Tubus in die Luftröhre gelegt und die Narkose wird über Gas weitergeführt.

Die Inhalationsnarkose und moderne Injektionsnarkosen lassen sich sehr gut steuern, d.h. das Tier wacht sehr schnell wieder aus der Narkose auf, wenn die Operation beendet ist.

Während der Narkose werden Puls, Atmung und Kreislauf Ihres Tieres durchgehend überwacht.

Außer der kompetenten Kontrolle durch unsere Mitarbeiter werden bei uns die Tiere mittels EKG Monitor und Pulsoximeter überwacht. Dies sind spezielle Geräte, die die Herztätigkeit und die Atmung permanent aufzeichnen und Auffälligkeiten melden. Alle narkotisierten Tiere liegen auf Wärmematten.

Bei jeder längeren Narkose, bei älteren und kranken Tieren wird ein Venenkatheter gelegt, und die Tiere erhalten eine Dauertropfinfusion zur Stabilisierung des Kreislaufes.

Ausführliche Informationen zur Narkose erhalten Sie hier als Download:

 
Die Bilder werden geladen.
Bitte warten...