Aktuelles
Blutdruckmessung
Impfen für Afrika - 2017
Sichere Katzenhalsbänder
Myxomatose Fälle
Chinaseuche - RHD bei Kaninchen in Freiberg
 
Informationen

Tierärztliche Praxis
für Kleintiere
in Freiberg am Neckar

Friedenstrasse 7
71691 Freiberg a.N.

Telefon: 0 71 41-9 74 75 75
info@kleintierpraxis-freiberg.de

 _____________________________

Offene Sprechstunde

Mo | Di | Do | Fr:
10:00 - 12:00 Uhr
16:00 - 18:30 Uhr

Mittwoch
16:00 - 18:30 Uhr

Startseite > Leistungen > Zahnbehandlungen
Zahngesundheit

Ein wichtiger Baustein für das Wohlbefinden unserer Tiere ist die Zahngesundheit. Den prozentual grössten Anteil unserer Zahnbehandlungen in der Praxis nehmen die Zahnsteinentfernung und die damit verbundenen Zahnbehandlungen ein. Manchmal hat sich der Zustand von Zahnschmelz, Zahnfleisch und Zahnwurzel durch dauerhaft mit Zahnstein behaftete Zähne über die Zeit so stark verschlechtert, dass die Entfernung eines oder mehrerer Zähne unumgänglich wird.

 

Kontrolle der Zähne in der Praxis
Wir empfehlen Ihnen den Zustand der Zähne Ihres Haustieres regelmässig in der tierärztlichen Praxis prüfen zu lassen. Beispielsweise in jährlichem Rhythmus in Verbindung mit einem Impftermin. Eine schlechte Zahnanlage und die Tendenz zu starker Zahnsteinbildung macht in einigen Fällen eine Kontrolle der Zähne in halbjährlichem Rhythmus erforderlich.

 

Durchführung einer Zahnbehandlung
Sollte eine Zahnbehandlung bei Ihrem Hund oder Ihrer Katze notwendig sein, muss diese in Narkose erfolgen. Wir beraten Sie individuell, welche Narkose für Ihr Tier geeignet ist und was im Vorfeld einer Narkose beachtet werden sollte. Generell empfehlen wir vor jeder Narkose eine Blutuntersuchung durchzuführen.

 

Zahnstein vorbeugen !
Die beste Methode Zahnstein dauerhaft vorzubeugen ist die richtige Fütterung. Weichfutter und vor allem zahlreiche Leckerchen begünstigen Ablagerungen auf den Zähnen (Plaquebildung) und fördern das Keimwachstum. Es kommt in der Folge zu einem dauerhaft ungünstigen Milieu in der Maulhöhle. Zahnstein, Schmelzschäden und Zahnfleischentzündungen sind die Folge.

Wir empfehlen Ihnen für die Fütterung von Hund und Katze ein Trockenfutter zu verwenden. Spezielle Trockenfutter vermindern den Zahnbelag und beugen so Zahnsteinbildung vor. Wir beraten Sie gerne zu den einzelnen Futtermittel in der Praxis und geben Ihnen eine Gratis-Probe mit nach Hause.

 

Zähne putzen ?
Natürlich dürfen Sie bei Ihrem Hund oder Ihrer Katze auch die Zähne putzen. Zahncreme für Hund und Katze liegt in der Praxis für Sie bereit. Vor allem bei Hunden, die zu Zahnsteinbildung neigen, kann Zähneputzen eine sinnvolle Ergänzung sein. Leider läßt sich nicht jedes Tier dies Pflege gefallen. Lassen Sie sich von uns beraten, welche Prophylaxe für Ihr Tier die geeignete ist.

Weitere Informationen zum Thema Parodontalerkrankungen finden Sie hier als Download.

 

Zahnstein bei einem Hund

 

Zahnsteinentfernung mittels Ultraschall

 

Polieren der Zähne mit Politur nach der Zahnsteinentfernung

 

Derselbe Hund wie oben nach der Zahnsteinentfernung.